Der verführerische Kussmund

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schöne Lippen – so gelingt es

Sinnlich betonte Lippen sind wunderschön anzusehen. Damit der geschminkte Mund seine Wirkung nicht verfehlt, ist Lippenpflege unabdingbar. Bevor Lippenstift aufgetragen wird, können Ober- und Unterlippe gepflegt werden, um der Lippenfarbe einen guten Untergrund zu bieten. Auf diese Weise hält ein guter Lippenstift nicht nur länger, sondern sieht auch makellos schön aus.

LippenstiftRegelmäßiges Lippenpflegeprogramm

Trockene und spröde, sogar aufgerissene Haut machen wunderschöne Lippen und den perfekten Kussmund unmöglich. Je nach Anspruch der Haut bewährt sich gelegentliche oder regelmäßige Lippenpflege, die leicht auch in das tägliche Hautpflegeprogramm aufgenommen werden kann. Weil die Lippenhaut dünn und an sich sehr zart ist, werden spezielle Produkte zur Lippenpflege verwendet. Bewährt haben sich:

  • Lippenpeelings
  • Lippenbalsam
  • Lippencremes

Ein Lippenpeeling löst trockene Hautschüppchen, regt die Durchblutung an und macht die feine Lippenhaut aufnahmebereit für die Pflege danach. Lippencreme oder Balsam sollte bei besonders spröden Lippen sehr reichhaltig sein. Am besten wirken diese Pflegeprodukte, wenn sie dünn, dafür aber häufiger aufgetragen werden. So werden Unter- und Oberlippe kontinuierlich mit pflegenden Wirkstoffen versorgt und bleiben zart und geschmeidig.

Beim Lippenstift auf Pflegewirkung achten

Nicht nur die Farbe sollte darüber entscheiden, welchen Lippenstift man trägt. Ebenso wichtig wie die Farbe ist die Pflegewirkung. Hochwertige Lippenstifte enthalten wertvolle Pflegewirkstoffe, die beim Tragen des Lippenstifts die Lippen versorgen und geschmeidig halten. Trocknet die Farbe jedoch die Haut aus, wird der Stift besser durch ein anderes Produkt ersetzt.

Dekorative Kosmetik LancomeAuf Pflegewirkung beim Lippenstift achten

Enthalten Lippenstifte viele pflegende Inhaltsstoffe, trocknen sie die empfindliche Lippenhaut nicht aus sondern pflegen. Dennoch können extrem trockene Lippen diese Pflege regelrecht aufsaugen. Nach kurzer Zeit sieht die Lippenfarbe dann nicht mehr makellos schön aus und das war es dann mit dem verführerischen Kussmund. In diesem Fall hilft die regelmäßige Lippenpflege. Bevor die Lippen mit Farbe ausgemalt werden, kann eine reichhaltige und nährende Lippencreme oder ein gehaltvoller Balsam als Grundierung aufgetragen werden.

Lippenstift richtig auftragen

Ehe der Kussmund ausgemalt wird, kommt ein Lippenkonturenstift zum Einsatz. In einer, der Lippenstiftfarbe sehr ähnlichen Nuance werden die äußeren Lippenkonturen nachgemalt. Bei diesem Schritt kann die Lippenform leicht korrigiert werden, um beispielsweise den Mund etwas fülliger wirken zu lassen. Nachdem die Lippenkontur aufgezeichnet wurde, kann die Grundierung mit einer Lippencreme erfolgen. Sie sollte jedoch nur sehr dünn aufgelegt werden, weil sonst die Lippenstiftfarbe nur schlecht anhaftet. Ob der Lippenstift selbst direkt aus der Hülse oder mit einem separaten Lippenpinsel aufgetragen wird, ist einzig Geschmacksfrage, wenngleich einige Frauen mit dem Pinselauftrag besser zurecht kommen.

Extra-Tipp für den perfekten Kussmund

Wie bei allen Kosmetikprodukten lohnt es sich, für Lippenstifte etwas mehr Geld auszugeben. Nicht nur, dass die Optik bei Markenprodukten luxuriöser ist. Auch die Farbintensität und die pflegende Wirkung ist bei Lippenstiften renommierter Marken besser. Um ein ohnehin brillantes Ergebnis nochmals zu optimieren, kann direkt auf die Lippen bzw. auf die Lippenpflege zunächst eine sehr dünne Lippenstiftschicht aufgetragen werden. Nach kurzer Einziehphase folgt eine zweite Schicht der Lippenfarbe. Der Lippenstift wirkt farbintensiver, erweist eine bessere Haltbarkeit und verläuft nicht in den feinen Lippenfältchen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment